Super Saison-Abschluss für TuS Schwimmer - 3 südwestfälische Vizemeister

  • Verfasst am: 19.12.2017
  • Von: Niklas

Bei den diesjährigen südwestfälischen Kurzbahn Meisterschaften nahmen 7 Schwimmer der ersten Mannschaft des TuS Sundern teil. Die Schwimmer waren bestens vorbereitet und es gab bei 29 Starts 24 Bestzeiten. Das Besondere bei diesen Meisterschaften ist, dass immer 2 Jahrgänge zusammen gewertet werden und das macht es natürlich besonders schwierig gegen die großen Vereine anzukommen. Es gab enorme Steigerungen und sogar 5 Final-Teilnahmen. 

Insgesamt konnten sogar 6 Medaillen mit nach Hause genommen werden. Hannah Steven, Jahrgang 02, gewann 1 Silber- und 2 Bronzemedaillen. Außerdem erreichte sie noch Platz 4 und 2 mal Platz 5. Über 100m Lagen erreichte sie einen neuen Vereinsrekord der 15-jährigen mit einer Zeit von 1:13,04. Victoria Luise Plebs, Jahrgang 02, gewann 1 Silber- und 1 Bronzemedaille. Über 50 m Freistil konnte sie ihren 4. Platz mit 0:28,54 im Finale halten. Zusätzlich erreichte sie Platz 5, 6 und 10. Jacob Gerke, Jahrgang 06, gewann in einer Zeit von 0:36,75 die Silbermedaille und kam damit sogar ins Finale, wobei Jahrgang 04 der älteste Jahrgang war. Er erreichte auch noch 3 mal den undankbaren 4. Platz und Platz 6, 7 und 8. Ein enormes Pensum in dem Alter, was allerdings auch seine Vielseitigkeit unter Beweis stellt. Über 100 m Brust verbesserte er den Vereinsrekord der 11-jährigen mit einer Zeit von 1:30,37. Linus Sauer vom Jahrgang 04 belegte Platz  4, 5, 6, 7 und 11. Er hatte zwar leider keine Medaille, aber er stand in 50 m Brust, 100 m Brust und 50 m Freistil im Finale und schwamm super Zeiten. Mit 0:34,78 in 50 m Brust, 1:17,10 in 100 m Brust und 2:54,40 stellte er neue Vereinsrekorde der 13-jährigen auf.  Luisa Frieling startete 3 Mal  und erreichte Platz 5, 6 und 10. Ein sehr gutes Ergebnis für die 11-jährige. Meike Villis ebenfalls vom Jahrgang 06 erreichte Platz 10 über 50 m Freistil  in Bestzeit von 0:33,44. Jasmin Plass vom Jahrgang 03 erreichte mit Bestzeit über 100 m Lagen in 1:19,31 Platz 19. Trainerin Birgit Schulte war stolz und glücklich über die Ergebnisse und jetzt geht es in die wohlverdiente Weihnachtspause.